Kontakte
Sprachen

Therapien

Akkreditiertes Gesundheitzentrum genehmigt als:

  • Medizinischer Zentrum zur physikalischen und funktionelle Rehabilitation  
  • Thermalzentrum  
  • Medizinischer Zentrum zur Hydrotherapie und Diätetik

Die Kuren in der Casa di Salute Raphael werden jeweils auf den individuellen Gesundheitszustand abgestimmt.

Das eisen- und arsenhaltige Levicowasser, die hohe Qualität der biologischen Ernährung, die Heilkräuter, die natürlichen Medikamente und die Vielfalt der angebotenen Therapien sind ein gutes Fundament für eine Aufbaukur. Die Patienten werden dabei sowohl mit klassischer Schulmedizin, als auch mit homöopathischer, phytotherapeutischer und vor allem mit Anthroposophischer Medizin behandelt.

Die Kur ist vor allem angezeigt bei Burnout-Syndrom, aber auch in der Rekonvaleszenz nach organischen Krankheiten sowie bei Tumorerkrankungen (vor allem nach Chemo- oder Strahlentherapie), Leukämie, Multipler Sklerose, Psoriasis (Schuppenflechte), Überfunktion der Schilddrüse, Ekzemen, Asthma, chronischer Bronchitis, überstandener Lungenentzündung, Immunschwäche, chronischer Hepatitis, Arthritis und Arthrose.

Bei Kindern ist die Kur vor allem bei Neurodermitis, konstitutioneller Disposition, Wachstumsstörungen, häufige Mittelohr- oder Mandelentzündungen sowie bei anhaltender Bronchitis sinnvoll.


 Krankenkasse 

Die privaten und gesetzlichen Krankenkassen behandeln und regeln die Kostenübernahme sehr unterschiedlich und individuell. Aus unseren bisherigen Erfahrungen können wir Ihnen folgende Informationen und Hilfestellungen übermitteln:

  • Es ist wichtig vor Kurantritt eine schriftliche Kostenübernahme bei den Krankenkasse zu beantragen
  • Von den privaten Krankenkassen werden i.d.R., soweit ein Kuraufenthalt in der Versicherung eingeschlossen ist, zum Teil übernommen. Die Anwendungen vor Ort werden erstattet, Kost und Logie jedoch nicht
  • Bei den gesetzlichen Kassen übernimmt die Hannoversche Kasse i.d.R. die Kurkosten komplett und nimmt damit eine Sonderstellung ein. Alle sonstigen Kassen übernehmen die Kosten NICHT, allerdings gab es Einzelfälle im Sinne von Individualentscheidungen, in denen Teilkosten übernommen wurden
  • Es ist immer sehr hilfreich und sinnvoll dem Antrag auf Kostenerstattung ein Schreiben des behandelnden Arztes hinzuzufügen, in dem darauf hingewiesen wird, dass die einzigartige Zusammensetzung des Levicowasser nur vor Ort wahrgenommen werden kann.