Darmspülungen

Die Darmspülung ist eine altbewährte Reinigungstechnik, bei der der gesamte Dickdarm gereinigt wird.
Eine entsprechende Ernährung vor- und nachher fördert die Regeneration der Darmflora, die heute oft gestört ist: durch falsche Ernährung, Verstopfung oder Darmparasiten, sodass sich viele Giftstoffe im Darm sammeln.

Sie werden bei der Darmspülung ausgeschwemmt und die normale Darmfunktion wird wieder angeregt.

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr!

Das ist besonders hilfreich bei Kolitis, verdauungsbedingten Kopfschmerzen, chronisch schlechtem Atem, andauerndem Völlegefühl mit Blähungen, Hautkrankheiten und Vergiftungserscheinungen durch Lebensmittel oder Medikamente.


Der Darm wird mit einer besonderen Diät auf die Spülung vorbereitet (Klicken Sie hier, um die Diät zu sehen), ein sanftes Abführmittel auf Salzbasis tut ein Übriges.
Wie bei einem Einlauf wird der Darm dann mit etwa fünf Litern lauwarmem Wasser (36 – 38°C) gespült. Während der Spülung massiert eine Krankenschwester den Bauch, um den Reinigungsprozess zusätzlich anzuregen.

Ist die Spülung beendet, folgt eine halbstündige Ruhephase, bei der der Bauch von außen mit Decken, von innen mit Kräutertee gewärmt wird. Die Diät wird noch eine gewisse Zeit fortgesetzt.