Kontakte
Sprachen

Maso Albio

Unter einem Bauernhof versteht man einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb, in dem die Mitglieder der Besitzerfamilie überwiegend praktische Tätigkeiten ausführen, oder auch die Hofstelle mit Wohn- und Wirtschaftsgebäuden dieses Betriebes. 

Bergbauern sind Landwirte in Hochgebirgen wie den Alpen oder hohen Mittelgebirgen wie dem Schwarzwald. Die Anpassung an die zwar immer schwierigen, aber regional unterschiedlichen Bedingungen kann in Spezialisierung, z.B. auf Viehhaltung, aber auch in aufwändiger Landschaftsgestaltung (Terrassenfelder) bestehen.

Typisch für Viehhaltung im Hochgebirge sind die Almen, die aber im Gegensatz zu Bauernhöfen nur für einen Teil des Jahres bewirtschaftet und bewohnt werden. Beispiele für einen ganzjährig bewirtschafteten Hof sind der 1306 urkundlich genannte Tisenhof sowie der Finailhof in Südtirol.


Die Casa Raphael hat beschlossen, einen Teil der Landwirtschaftsprodukte- und Heilpflanzen selbst anzubauen und sie in der Küche sowie im Kräuterlabor zu verwenden. Daher wurde ein Hof oberhalb von Roncegno erworben: Maso Albio, das biolo- gische Anbaumethoden anwendet.